Jaaa die Heuraufe ist endlich fertig! Zugegeben: Sie ist schief und ziemlich hässlich aaaaber es ist meine schiefe und hässliche Heuraufe. Wenn man außerdem bedenkt das ich bis jetzt nur den Inhalt eines Überraschungseis zusammengebaut habe, bin ich doch ganz schön stolz. Und beim Überraschungsei hat man wenigstens eine Anleitung

Wir haben sie extra stabil gebaut und mit einem Lack angestrichen, der für die Pferde harmlos ist (fragt dazu am besten beim Nachbarbauern, die haben immer ganz tolles Zeug das lange hält).

Die hinterste Seite ist eine Rampe und lässt sich aufklappen. So kann ich den Rundballen reinschieben.
Die vorderen Bretter sind nach der Brusthöhe der Pferde abgemessen, damit sie in einer gescheiten Position fressen können und mir nicht gleich reinsteigen. Ich habe extra an allen Seiten (und den Boden) zwischen den Brettern Platz gelassen, damit das Heu „atmen“ kann. Auch das Dach hat eine Schiefe (die wirklich gewollt ist) damit Wasser und Schnee nach hinten ablaufen.
Mal schauen wie lang sie hält. Alles in allem hat sie mich nun etwa 300 € gekostet.

Besten Dank an meine Freunde die mir mit der Heuraufe geholfen haben: Riccardo, Alina, und Ronja. Ihr seid so toll! Ihr müsst noch auf der Heuraufe unterschreiben

Ja…die erste Heuraufe vergisst man nie