Geocaching ist eine Art Schnitzeljagt oder eine moderne Schatzsuche. Auf der ganzen Welt verstecken Menschen kleine Boxen und Gegenstände die sogenannten „Caches“.

Es gibt einmal die traditionellen Caches. Die Koordinaten werden direkt online veröffentlicht und man kann sofort mit dem Suchen beginnen.
Dann gibt es noch die Multi-Caches. Hier muss man erst mehrere Stationen finden, um an den eigentlichen Cache ranzukommen. Bei einem Rätsel-Cache muss erst ein Rätsel gelöst werden, um an die Koordinaten zu kommen. Es gibt noch mehr, schaut mal bei Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Geocaching

In den meisten Caches befindet sich ein Logbuch und ein Stift. Hier kann man sich eintragen und außerdem schauen, wann zuletzt der Cache gefunden worden ist. Dann darf man sich etwas aus der Box nehmen und als Gegenzug etwas Neues rein legen.

Um auf der Webseite zu sehen, wo der nächste Geocache in deiner Nähe ist, erledige folgende Schritte:

1. Geh auf die Webseite https://www.geocaching.com/play
2. Melde dich dort kostenlos an.
3. Gehe auf „Play“ und „View Geocache Map“
Schon kannst du mit dem Suchen beginnen.

Wir suchen die Caches gerne mit den Pferden. Dazu haben wir uns die App heruntergeladen, die genau zeigt, wo der nächste Cache in deiner Nähe ist. So wird ein Ausritt noch gleich viel interessanter und zu einem kleinen Abenteuer.
Solltet ihr das auch mal machen wollen, habt Geduld! Die sind teilweise so gut versteckt das man, trotz genauen Koordinaten, länger suchen muss.

Tipp: Packt noch ein Halfter ein, falls ihr eure Pferde während des Suchens kurz anbinden müsst.

Viel Spaß!